Stützpunktverein


Der SV 1920 Herrenhaide e.V. ist seit 2018 anerkannter Stützpunktverein des Programms ,,Integration durch Sport‘‘.


Was ist ein Stützpunktverein?

Das Programm „Integration durch Sport“ (IdS) zählt bundesweit über 700 sogenannte Stützpunktvereine. So nennen sich Sportvereine und -verbände, die sich regelmäßig und langfristig für Integration engagieren und darin von IdS gefördert werden, namentlich durch die Programmleitung des zuständigen Landessportbundes (LSB). Wer sind diese Vereine, was zeichnet sie aus?



Stützpunktvereine leisten Basisarbeit. Sie übersetzen die Ziele von IdS in praktisches Handeln: entwickeln zum Beispiel Angebote für im Sport unterrepräsentierte Zugewandertengruppen wie Mädchen oder Senioren, wobei sie vielleicht mit anderen sozialen Einrichtungen am Ort kooperieren – der Netzwerkgedanke spielt eine tragende Rolle im Programm. Sie werden auch über den Sport hinaus aktiv, in Form von Sprachkursen oder Hilfe bei Behördengängen. Oder sie bemühen sich gezielt und strategisch um Ehrenamtliche mit Migrationsgeschichte – im Optimalfall der Beginn einer interkulturellen Öffnung der Vereinsstrukturen. Die Förderung durch IdS kann dabei beratender wie finanzieller Natur sein.

Was muss ein potenzieller Stützpunktverein mitbringen, außer einem gewissen Integrationsbedarf und der Zugehörigkeit zum organisierten Sport? In erster Linie die Bereitschaft, dem Integrationsverständnis des Programms zu folgen und mit dem IdS-Team beim LSB Sachsen zusammenzuarbeiten. Das heißt u.a. konkrete Maßnahmen zu ergreifen, um auf Menschen mit Migrationsgeschichte zuzugehen und sie in die weitere Gestaltung des Vereins einzubinden. Es bedeutet aber ebenso, eine(n) Integrationsbeauftragte(n) zu benennen oder in Gestalt von Übungsleitern, Trainerinnen, sonstigem Personal an interkulturellen Fortbildungen teilzunehmen.

 

Ansprechpartner (Integrationsbeauftragter) des SV 1920 Herrenhaide e.V.

Andre‘ Karasek
Tel.: 0172-5375233
E-Mail: Karasek@finanzmakler-chemnitz.de